12. Januar 2013 | geschrieben von Achim Hepp | 0 Kommentare

Sicherheit bei verknüpften Apps in Foursquare

sicherheit (alles foursquare)Die Sicherheit der mit Foursquare verknüpften Apps von Drittanbietern ist ein Thema, was nicht so häufig beleuchtet wird. Ganz im Gegensatz zu dieser Thematik bei Facebook, wo man ja alle paar Wochen dazu ein Thema findet. Der Vergleich hinkt natürlich, da Facebook weitaus größer ist und es natürlich auch weitaus mehr Apps von Drittanbietern für Facebook gibt. Aus gegebenen Anlaß greife ich das Thema einmal auf und möchte zu mehr Vorsicht aufrufen, wenn man eine neue App mit Foursquare verknüpft.

Erstmal etwas Hintergrundwissen zu dem Thema verknüpfte Apps (connected Apps – leider ist der Begriff öfters noch unübersetzt zu finden). Diese wurden im Sommer 2012 bei Foursquare eingeführt. Sie erweitern den Check-in um zusätzliche Funktion, checken dich von einer anderen App aus ein und erlauben anderen Apps auch noch nachträglich in deinen Check-in etwas reinzuschreiben. Oft ist es nur ein einfacher Klick und ihr gebt so einer App durchaus weitreichende Berechtigungen. Guckt euch also genau an, was so eine App macht und überlegt euch ob ihr dieser App Zugriff gebt bzw. ob ihr was an den Einstellungen machen wollt (und auch könnt).

Eingecheckt durch "Here with Friends"In meine Fall war ich unvorsichtig und habe der App Here with Friends (www.herewithfriends.com/) erlaubt das mich alle meine Freunde bei Foursquare mit einchecken können. Das funktioniert übrigens nur, wenn der Foursquare-Freund auch diese App verwendet. Heute morgen bin ich aufgewacht und hatte diverse Check-in-Benachrichtigungen auf meinem iPhone. Verwundert habe ich festgestellt das ich in Las Vegas eingecheckt hatte und so auch der ein oder anderen Badge freigeschaltet wurde. Als erstes dachte ich das mein Passwort gehackt wurde und jemand sich einen Spaß macht. Nach dem ersten Schreck und dieser Vermutung habe ich mit die Check-ins genauer angeguckt und stellte fest, das bei jedem ein Kommentar „Check-in by Brunno“ vorhanden war. Nun habe ich mir weitere Check-Ins angeguckt, auch bei diesem Bruno und stellte fest das es da ein Schema gab, weil immer der oben genannte Kommentar (mit anderen Usernamen natürlich) angegeben wurde. Außerdem konnte ich in den Details bei Bruno auch sehen, das er mich und andere eingecheckt hatte. Ein kleine Websuche hat mich dann auf die App Here with Friends gebracht und ich hab mir die Einstellungen angeguckt. Dort hatte ich allen meinen Foursquare-Freunden freigestellt mich einzuchecken. Bruno ist ein sogenannter Jumper (Glossareintrag folgt noch; Kurzfassung: User die überall auf der Welt einchecken ohne aber an diesem Ort zu sein) und hat dieses dann einfach getan. Ich habe dann die Einstellungen der App geändert und nur noch einem kleinen Kreis meiner Freunde diese Möglichkeit gegeben, ebenso habe ich die falschen Check-ins gelöscht und mein Profil gereinigt. Das wichtigste aber, ich habe daraus gelernt und möchte euch damit auch zu mehr Vorsicht aufrufen.

Eine Übersicht aller eurer verknüpften App sehr ihr am besten auf der Foursquare-Website unter de.foursquare.com/settings/connections. Dort könnt ihr auch die Verknüpfung einer App mit einem Klick entfernen. Einstellungen für die Freigabe (sofern vorhanden) könnt ihr dann nur auf der Website des jeweiligen Anbieters vornehmen. Dazu einfach die App auf der oben genannten Seite anklicken und rechts unten dem Link zum Anbieter folgen. Wenn ihr direkt aus eurer App dieses vornehmen wollte, so werdet ihr innerhalb des Einstellungs-Menüs letztendlich auf die normalen Desktop- Webseiten geführt, welche je nach eurem Smartphone mal besser und mal weniger besser zu nutzen sind. Ich empfehle daher den Weg über euren Computer, welcher weitaus komfortabler ist.

Achim Hepp
Achim gründete zur Jahrtausendwende seine ersten Unternehmen im Bereich Onlinemarketing. 2010 eröffnete er in Dortmund die malihina medien, eine Agentur für digitale Kommunikation. Seit 2015 ist er Chief Digital Officer beim Kölner Startup Erste Digital.

Als Digitalexperte publiziert und spricht Achim weltweit auf Konferenzen und in Medien zu verschiedenen Fachthemen (unter anderem Wearables und Smarthome).

Leave a Reply