06. März 2015 | geschrieben von Christina Quast | 0 Kommentare

Mobile World Congress 2015: geringe Swarm-Nutzung, beliebte Foursquare-Datenbank

mwc_logo1Wieder ist Foursquare nicht direkt beim Mobile World Congress in Barcelona vertreten gewesen. Und bei den Besuchern hat es kaum noch eine Rolle gespielt: Bei der viertägigen Messe sind vormittags bis zu 250 Nutzer eingecheckt gewesen – eine recht geringe Zahl, weil GSMA als Veranstalter rund 90.000 Besucher über alle Tage erwartet hat.

Zum Vergleich: Bei der republica 2014 konnte man als Foursquare-Nutzer ganz leicht den – damals noch verfügbaren – 250-Swarm-Badge freischalten, bei insgesamt etwa 6.000 Besuchern. Nach dem Ende der offiziellen Öffnungszeiten hatte der Ort „GSMA Mobile World Congress“ knapp 1.500 Besuchern sowie knapp 2.500 Check-ins MWC15 Swarmund somit eine recht magere Bilanz, wenn man bedenkt, dass zum Mobile World Congress 2013 sogar ein Badge bei Foursquare geschaltet wurde. Einen speziellen Sticker konnte ich übrigens auch nicht entdecken.

Obwohl Foursquare bzw. Swarm bei den Nutzern nicht sehr präsent gewesen ist, so wird die gute Datenbank über die Foursquare API gerne von Apps und Startups genutzt. Mit einigen habe ich beim Mobile World Congress gesprochen und werde bei allesfoursquare in nächster Zeit über die verschiedenen Use-Cases der Foursquare API in aller Welt berichten.

Nicht zuletzt ist in Barcelona auch Cortana für meine Windows Phone(s) verfügbar geworden, und wie schon berichtet soll die Sprachassistentin auch Foursquare-Ergebnisse vermitteln, weil Microsoft eine Lizenz für die Datenbank hat. Auch dazu wird ein Praxis-Test bei allesfoursquare folgen.

Christina Quast
Christina ist seit 2008 Freelancerin mit beruflicher und privater Leidenschaft für das Social Web. Sie twittert und textet für verschiedene Medien und Institutionen im Ruhrgebiet. In der übrigen Zeit begeistert sie sich fürs Social Traveling.

Leave a Reply