19. Juni 2013 | geschrieben von Rouven Kasten | 0 Kommentare

Landlord wird kurz nach Launch von neuer Version eingestellt!

Landlord (Icon)Lange haben wir auf das Update gewartet und vor drei Tagen war es dann endlich soweit. Mit Landlord 3.0 war nun endlich die neue Version des auf Foursquare basierenden Spieles mit Monopoly-Elementen erhältlich. Zusätzlich zur schon bekannten iOS-Version auch endlich für Android-Nutzer.

Was darauf folgte muss jedoch eine Masse an Fehleranhäufungen gewesen sein. Jedenfalls erklärt es James von Landlord so heute auf seinem Blog. Er muss wohl von einer ziemlich Welle der Kritik überrollt worden sein. Zunächst das Dilemma das, dass Spiel einem kompletten Reset unterzogen werden sollte, dazu dann die Unstimmigkeiten mit den Usern. In seinem Blog schreibt er dazu:

„It is with great sadness and regret that I have to announce that Landlord will be closing down on Friday 28th June.

Unfortunately I have no money to keep the game running, and given the continuing problems with the app and extremely negative user reviews and feedback I can’t continue. Although the app has been popular, it has never reached the scale required to provide the quality of app, speed of feature development and customer support that I set out to create.

The last 18 months has been a labour of love and not something I can easily part with. It has been a fantastic journey and I am so grateful for the amazing support received from a large portion of our user base and I have witnessed first hand how incredibly passionate players can be.

We have had incredible offers of technical and other support from players in the past. If anyone would like to discuss taking Landlord on and running it themselves then please email me at james@quipmedia.co.uk

Thank you again for your support.“

Wir werden sicher noch von Ihm hören.

Es ist jedoch schade, dass er jetzt das ganze beendet – klar, es gab negative Kritiken und schlechte Bewertungen in den entsprechenden Stores, aber das hätte man sicherlich überstehen können, wenn man das ganze auf eine bessere technische Basis gestellt hätte. Mehr Nutzer bedeuten ja auch mehr etwaige Zusatzverkäufe, denn schon in den ersten iOS-Versionen gab es eifrige Käufer von Extras. Gekniffen sind jetzt auch die Landlord-Spieler, die bereits in der Vergangenheit solche Extras gekauft haben. Schade.

UPDATE 21. Juni 2013: Heute hat James folgendes bekannt gegeben.

„I have received an incredible amount of offers of support, so working on ways to try and keep game alive. Hopefully can find a way.“

Die Hoffnung ist also noch nicht ganz verloren.

Rouven Kasten
Rouven ist seit 1996 online und arbeitet als Social Media Berater bei der Kölner Firma result - Institut für digitalen Wandel, ausserdem bloggt er privat als Gestalterhütte.

Leave a Reply