23. Juli 2014 | geschrieben von Achim Hepp | 10 Kommentare

Foursquare und Swarm: Vermeidbarer Sturm im Wasserglas [Kommentar Achim]

Foursquare_Swarm_Puzzleblock_allesfoursquareIch kann den ganzen Aufruhr um Foursquare und Swarm in den letzten Tagen nur bedingt verstehen. Und am Ende wird es auch keinen interessieren bzw. das Schicksal der Firma Foursquare auch nicht von den Powerusern und Nutzern der ersten Stunde entschieden. Am Ende entscheidet die breite Masse und diese hat meiner Meinung auch den jetzt eingeschlagenen Weg bereits bestimmt bzw. tangiert es diese Masse nicht, da diese Foursquare gar nicht groß zum einchecken nutzt.

Vorneweg, ich meine das alles nicht negativ und möchte auch keinen der Poweruser und Nutzern der ersten Stunde da großartig etwas. Ich gehöre ja auch dazu und wir haben den Dienst mit aufgebaut, was vielleicht auch Grund unserer Emotionen nun ist. Ich bin großer Vertreter der These das jeder für sich selber entscheiden soll und kann. Es kommt halt nur einher mit der Natur der Early Adaptors, dass diese Nutzer auch die lautesten in unserer kleinen Techbubble sind. Somit relativiert sich auch eine Suche über „Foursquare-Aussteiger“ auf Twitter, denn selbst Twitter ist in Deutschland – immer noch – nicht in der breiten Masse angekommen. Und machen wir uns nix vor, Foursquare ist in Deutschland – leider – irrelevant und läuft so vor sich her in den letzten zwei Jahren. Da muss sich erst um Deutschland rum was in der Nutzung tun und dann bietet sich vielleicht eine Chance. Alleine schon wegen unserer – immer wiederkehrenden – Datenschutzparanoia, die ich persönlich auch nicht mehr hören kann. Abgesehen davon, das jeder selbst in der Hand hat seine Daten zu verwalten und freizugeben. Auch auf Foursquare, auch auf Swarm. Nur kaum einer liest die „Anleitung“, jeder denkt er weiß was er tut und nur die wenigstens wissen es.

   Foursquare_Swarm_breakup_allesfoursquare_560px

Nun zum Thema zurück. Da läuft bei Foursquare nicht alles rund, keine Diskussion. Und viele Probleme sind hausgemacht und hängen mit der zwar bemühten, aber doch unglückliche Kommunikation des Unternehmens zusammen. Egal wie man zu separaten Apps stehen mag, ich persönlich finde die Teilung einfach falsch durchgeführt und habe genau dieses bereits im Mai in meinem Kommentar für die SCREENGUIDE angeführt. Der Einfachheit halber zitiere ich mich mal selber:

„Am widersinnigsten ist die Aufteilung der Funktionen in die beiden Apps. Gerade das, was so schwer als Information zu transportieren war in der Vergangenheit, die personalisierte Suche, bleibt Kern von Foursquare. Anderseits wird alles, was die breite Masse mit Foursquare assoziiert, die Check-ins und das Netzwerk an Freunden, in eine App mit einem neuen Namen ausgelagert. Genau andersrum hätte es für mich Sinn gemacht.

Mit einem neuen Start als Swarm, oder mit einem anderen Namen, hätte man die Stärke der Datenbank und der personalisierten Ergebnisse neu am Markt platzieren können. Nun steht erst einmal wieder Verwirrung an und es könnten sogar Nutzer abspringen. Ähnliches ist damals Gowalla, dem ehemaligen Konkurrenten von Foursquare, passiert. Nach der Neuausrichtung als digitaler Reiseführer nahmen die Nutzer Abstand von der App und checkten lieber mit Foursquare ein. Wiederholt sich nun die Historie?“

   Foursquare_Swarm_SCREENGUIDE_allesfoursquare_560px

Hier steckt aber auch der Kern des Problems. Alle die jetzt aufschreien und aussteigen, die sehen Foursquare als Check-in-Dienst an. Und genau das möchte Foursquare nicht mehr sein und ändern. Wenn sie es denn zuletzt überhaupt noch waren. Denn „just 5 percent of Foursquare’s users were opening it to find friends and find a restaurant.„, sprich also nur 2.5 von 50 Millionen aller Nutzer verwenden den sozialen Aspekt und damit wohl auch Check-ins. Der Check-in an sich – egal wie sehr ich ihn selber mag und nutze – ist aber mittlerweile bei vielen „Ottonormalnutzern“ irrelevant oder nur ein Anhängsel zu einem Facebook- oder Instagram-Posting.

Trotz meiner Meinung … alles andersrum zu machen – also die Empfehlungs- und Bewertungsplattform als neue App zu launchen – macht wenig Sinn, da Foursquare einfach die stärke Marke ist. Und die Zukunft und auch die Monetarisierung liegt nicht im Check-in, das ist einfach so. Und ein Unternehmen muss Geld verdienen, deswegen werden Strategien entwickelt und auch umgesetzt. Aus Spaß machen die den ganzen Kram auch nicht. Hätte Foursquare es genau andersrum gemacht und unter der Marke Foursquare die Check-ins und das soziale Netzwerk gelassen, es hätte nicht diese Wellen geschlagen. Ich glaube sogar, wenn Swarm weiter Badges gehabt hätte, selbst dann wäre halbwegs Ruhe gewesen … denn dann wäre Swarm ja fast Foursquare unter anderem Namen gewesen. und irgendwie befindet es sich ja absurderweise auch auf dem Weg dahin.

Warum gerade JETZT der große Aufschrei passiert, ich versteh es nicht so ganz. Es wird seit Mai kommuniziert das Check-ins zu Swarm gehen und Foursquare diese nicht mehr anbieten wird. Nun ist die zweieinhalb Monate (!) lange Übergangszeit vorbei und der nächste Schritt steht an. OK, Foursquare hätte vielleicht einfach ein fixes Datum kommunizieren können und dann den Schalter umlegen, anstelle alles so schleichend zu ändern. Damit wurde ja nur Hoffnung geschürt, das können die sich durchaus auch ankreiden. Anderseits reden wir hier von Softwareentwicklung und da ist halt vieles nur bedingt auf den Tag genau planbar. Am Ende ist dann trotzdem einfach wieder schlecht kommuniziert von Foursquare.

Foursquare_Swarm_Popupscreen_allesfoursquare_300pxWenn es beim Aufschrei echt nur um den Check-in geht. Die API ist auch weiterhin funktionell und jeder kann Drittanbieter-Apps nutzen und einchecken. Checkie anyone? Oder sind es die fehlenden Badges? Diese kommen ja wieder zurück in das neue Foursquare. Das wurde auch gerne überlesen. Ebenso wie so vieles andere. Und dann werden Artikel auf Grundlagen veröffentlicht die nur bedingt stimmen, aber natürlich Klicks bringen. Den Untergang von bekannten Marken und Diensten zu beschreien bringt ja immer etwas Traffic. Der ganze Aufschrei im Netz zum Tod von Foursquare zeigt aber zumindest eines, der Dienst ist nicht belanglos und hat eine große Anzahl von Nutzern in der ein oder anderen Art tangiert.

Am Ende – und auch den Schuh kann sich Foursquare anziehen – kann das gesamte Zusammenspiel vom neuen Foursquare und Swarm erst beurteilt werden WENN das neue Foursquare da ist. Bis dahin ist es eine Krücke. Meinetwegen auch mit Performanceproblemen und anderen Kleinigkeiten. Und das leidige Akkuthema kann ich auch nicht nachvollziehen und verweise es ins Reich der urbanen Mythen. Ich hab das Location Sharing in Swarm immer an und keinerlei Auswirkung auf die Akkudauer. Man kann sich halt auch was einbilden, oder einfach Pech mit seinem Smartphone haben.

Und wie am Anfang bereits gesagt, die breite Masse wird über die Zukunft von Foursquare entscheiden. Und nicht wir Techies. Wir hätten bzw. könnten daran mitwirken – in die positive wie ich in die negative Richtung – und der ein oder andere macht es ja auch. Ansonsten ist es Foursquare halt ein alter Freund bzw. Dienst von früher und deswegen gehen die Emotionen hoch. Anders kann ich mir nicht erklären, wenn der ein oder andere Influencer sich bemüßigt fühlt groß – auf allen seinen zu Verfügung stehenden Kanälen – zu verkündigen das er oder sie Foursquare – und auch Swarm – stolz deinstalliert und nicht mehr nutzt und sich damit ja so toll und befreit fühlt. Fein. Dann hat der oder die aber auch den Sinn von Swarm – jenseits des Check-ins – nicht geschnallt. Und sein wir mal ehrlich, hätte Yelp irgendeine Änderung in dieser Größenordnung verkündigt, es hätte keinen von uns interessiert. Selbst die ordentlich in den Sand gesetzte Übernahme von Qype in Deutschland hat weniger Wellen geschlagen. Unterm Strich hätte Foursquare die ganze Angelegenheit mit deutlicher Transparenz und glücklicher Kommunikation weitaus besser lösen können. So bleibt die ganze Sache für mich ein Sturm im Wasserglas, besonders hier in Deutschland.

Ich persönlich nutzte Swarm wie früher Foursquare und checke munter weiter ein. Ja, ich hätte auch ab und zu gerne einen Badge. Aber fehlt mir das wirklich, nein. Und die Sticker? Ja nett. Mehr auch nicht. Anderseits sind Artikel zu den Stickern in letzter Zeit die meist aufgerufenen hier bei allesfoursquare. Interesse scheint also doch da zu sein. Auch wenn öffentlich meist nur negatives zu unseren Artikeln und Seiten über Stickern bei Twitter und Facebook gepostet wird. Und Foursquare? Sobald ich nicht in Dortmund bzw. dem Ruhrgebiet unterwegs bin, dann ist Foursquare immer noch meine erste Wahl um vor Ort etwas zu entdecken und zu gucken wo man die beste Pizza oder ein leckeres Bier bekommt. Und stören mich die zwei Apps? Nö, nicht richtig. Genauso wenig wie mich der Facebook Messenger stört, auch da hab ich mich dran gewöhnt und springe zwischen zwei Apps hin und her.


Vorgelesen von ron auf avoce.org

Achim Hepp
Achim gründete zur Jahrtausendwende seine ersten Unternehmen im Bereich Onlinemarketing. 2010 eröffnete er in Dortmund die malihina medien, eine Agentur für digitale Kommunikation. Seit 2015 ist er Chief Digital Officer beim Kölner Startup Erste Digital.

Als Digitalexperte publiziert und spricht Achim weltweit auf Konferenzen und in Medien zu verschiedenen Fachthemen (unter anderem Wearables und Smarthome).

10 Antworten to “Foursquare und Swarm: Vermeidbarer Sturm im Wasserglas [Kommentar Achim]”


  1. Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function ereg() in /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-content/themes/mainstream/includes/theme-comments.php:66 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-content/themes/mainstream/includes/theme-comments.php(20): the_commenter_link() #1 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-includes/class-walker-comment.php(180): custom_comment(Object(WP_Comment), Array, 1) #2 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-includes/class-wp-walker.php(146): Walker_Comment->start_el('', Object(WP_Comment), 1, Array) #3 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-includes/class-walker-comment.php(140): Walker->display_element(Object(WP_Comment), Array, '5', 0, Array, '') #4 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-includes/class-wp-walker.php(371): Walker_Comment->display_element(Object(WP_Comment), Array, '5', 0, Array, '') #5 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-includes/comment-template.php(2096): Walker->paged_walk(Array, '5', 0, 0, Array) #6 /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/ in /www/htdocs/w00cb86b/allesfoursquare/wp-content/themes/mainstream/includes/theme-comments.php on line 66