15. August 2013 | geschrieben von Achim Hepp | 0 Kommentare

Foursquare auf dem Blackberry Z10

BlackBerry (Logo)Freundlicherweise hat uns BlackBerry ein Z10 und ein Q10 zum Test zur Verfügung gestellt. Die Verbindung von Foursquare und BlackBerry hat ja durchaus eine Historie, daher macht es Sinn sich auch diese Plattform mal anzuschauen. Für diesen Artikel geht es diesmal um das Z10 (das Q10 betrachten wir separat) und da natürlich vorrangig um das vorinstallierte Foursquare und die Integration in das Betriebssystem BlackBerry 10.

Hat man sein Z10 in Betrieb genommen und konfiguriert, dann findet man auf dem Hauptscreen direkt das Icon von Foursquare. Vorinstalliert neben Facebook, Twitter und LinkedIn findet sich Foursquare als viertes Netzwerk rechts unten. Diese Platzierung neben den drei Schwergewichten ist auch ein Beleg der Popularität von Foursquare in den USA. Es ist das dritte bzw. vierte (wenn wir Google+ dazunehmen) soziale Netzwerk, welches von den Amerikanern verwendet wird.

Hat man bereits ein Foursquare-Konto, so kann man sich direkt anmelden und loslegen. Ansonsten einfach via Facebook oder regulärer Registrierung ein Konto direkt aus Foursquare heraus erstellen

  BB10_01 BB10_01b

Hat man sich angemeldet, dann wird auch direkt auf die von Foursquare benötigten Zugriffsrechte hingewiesen. Möchte man den BlackBerry Messenger in Verbindung mit Foursquare nutzen, so muss dieser auch noch kurz konfiguriert werden.

  BB10_02 BB10_02b

Ist alles eingerichtet und genehmigt, so präsentiert sich Foursquare optisch ähnlich der alten iOS- und Android-Versionen. Schade, die beiden Plattformen sind schon weiter und benutzen ein moderneres Foursquare. Auf BlackBerry bekommt man so eine alte Version vorgesetzt, die sich ein wenig an das Blackberry 10 OS anpasst.

So oder so … man fühlt sich direkt heimisch und die unterschiedlichen Bildschirme kommen einem bekannt vor. Es gibt also kein großartiges umgewöhnen auf dem BlackBerry. Einzig die alte Navigation ist etwas nervig, besonders auch weil die Schaltfläche zum einchecken oben rechts platziert ist.

  BlackBerry_10-Foursquare_03 BlackBerry_10-Foursquare_03b

  BlackBerry_10-Foursquare_03c BlackBerry_10-Foursquare_03d

Die Post-Check-in-Bildschirme (was für ein Wort) kommen auch bekannt daher und sind ähnlich der aktuelle Gegenstücke in iOS und Android.

  BlackBerry_10-Foursquare_04 BlackBerry_10-Foursquare_04b

Eine Besonderheit ist dann letztendlich die Integration in das Betriebssystem BlackBerry 10 und auch den BlackBerry Hub. Die Seitenleisten auf den ersten Screenshot ist eine Art Standardleiste aus dem OS, welche von Foursquare aufgegriffen wird. Der zweite Screenshot zeigt den BlackBerry Hub. Der Hub ist prkatisch eine Nachrichtenzentrale in der alles aufläuft. Also Telefonanrufe, SMS, Twitter-Benachrichtigungen und vieles mehr. Und halt auch Foursquare-Benachrichtigungen.

  BlackBerry_10-Foursquare_05 BlackBerry_10-Foursquare_05b

Übergreifend macht Foursquare auf dem Z10 einen sehr guten Eindruck. Abgesehen vom alten Stil ist die App sehr schnell und auch in der Bedienung durchdacht und gut in das System integriert. Auch die Lokalisierung (die Übersetzung und Anpassung an den deutschen Markt ist hier gemeint) ist sehr gut und nur wenige Fehler fallen auf bzw. gibt es nur ganz selten nicht übersetzte Begriffe.

Doch nicht alles ist perfekt, denn durch die gute Lokalisierung gab es Problem in der Textlänge bei manchen Begriffen bzw. Funktionen. Da ha hätte man etwas mehr aufpassen können und gegebenenfalls sinnig abkürzen müssen. Hier ein paar Beispiele:

  BlackBerry_10-Foursquare_06  BlackBerry_10-Foursquare_06b  BlackBerry_10-Foursquare_06c

Achim Hepp
Achim gründete zur Jahrtausendwende seine ersten Unternehmen im Bereich Onlinemarketing. 2010 eröffnete er in Dortmund die malihina medien, eine Agentur für digitale Kommunikation. Seit 2015 ist er Chief Digital Officer beim Kölner Startup Erste Digital.

Als Digitalexperte publiziert und spricht Achim weltweit auf Konferenzen und in Medien zu verschiedenen Fachthemen (unter anderem Wearables und Smarthome).

Leave a Reply