15. Mai 2014 | geschrieben von Achim Hepp | 0 Kommentare

Das war der Foursquare Day 2014 in RUHR (Dortmund) und Karlsruhe

4sqday2014_allesfoursquare_blocklogoKnapp vier Wochen nach dem Foursquare Day 2014 möchten wir einen kleinen Rückblick auf zwei Veranstaltungen werfen. Das Team von allesfoursquare feierte diesmal n zwei Standorten. Einmal den #4sqDayRUHR in Dortmund, sowie erstmalig auch einen Foursquare Day in Karlsruhe.

Es war wieder einmal schön zu sehen, welche soziale Wirkung doch so ein digitaler Fixpunkt wie Foursquare haben kann. In vielen kleinen und großen Veranstaltungen auf der Welt trafen sich Foursquare-interessierte zum Austausch über die Plattform. Manchmal aber auch nur um sich wieder zu sehen und ein Bier zusammen zu trinken.

   4sqDayRUHR2014-WC

Die Unterstützung von Foursquare war in diesem Jahr leider nicht so toll wie in den letzten Jahren. Es gab keinen Badge, obwohl es ein fertiges Design gab. Das hat für viel Unverständnis gesorgt, denn technisch wäre es doch eigentlich ein einfaches gewesen den Badge einzustellen. Vielleicht gab es aber auch technische Hürden durch den bevorstehenden Wechsel auf Swarm. Ärgerlich war es allemal, die Nutzer hatten sich auf den Badge gefreut.

Bei den Goodies gab es diesmal nur das Standardpaket für Meetups. Darin sind praktisch nur Sticker und ein Tischaufsteller enthalten. Letztes Jahr gab es noch extra erstellte Getränkebeutel mit dem Logo des Foursquare Day. Das Foursquare generell etwas verschenkt ist trotzallem toll und nicht selbstverständlich, dafür noch einmal Danke. Leider kamen die Packs in Deutschland alle erst nach dem 16. April an, waren somit nicht mehr für den Foursquare Day zu verwenden. Wir hatten zum Glück noch Sachen vom letzten Jahr, sowie vom 4sqcamp aus dem Januar.

#4sqDayRUHR #Dortmund

Jens und ich hielten das Zepter für allesfoursquare diesmal in Dortmund hoch, Christina tummelte sich in London und Rouven war in Düsseldorf. Nach zwei Foursquare Day RUHR-Veranstaltungen in Bochum waren wir dieses mal in der Balke in Dortmund angekommen. Diese hatte extra für uns geöffnet und knapp 20 Teilnehmer schauten vorbei.

Um 19:00 Uhr begannen wir und viele waren zeitig und pünktlich da. Auf unserer Twitterwall konnten wir Tweets aus den Meetups in anderen Städten sehen, natürlich haben wir da auch munter bei Bier und Pizza mitgetwittert.

   4sqDayRUHR2014-Balke

Und nachdem wir letztes Jahr kein Gruppenfoto hatten, so hat Simon dieses Jahr aufgepasst und uns alle zeitig für ein Bild zusammengetrommelt.

   4sqDayRUHR2014_frontstage

Laura hat dann auch prompt das entsprechende Gegenbild mit Simon gemacht.

   4sqDayRUHR2014_backstage

Unser Foursquare Day ging dann auch bis nach Mitternacht und ein paar ganz verwegene Gesellen sind sogar noch zusammen weitergezogen. Es war toll und ich freu mich auf das nächste Jahr.

#4sqDay #Karlsruhe – ein kurzer Rückblick (von Daniel Wiegand)

Dieses Jahr fand zum ersten mal der #4sqDay auch in Karlsruhe, organisiert von Jens, Thomas und Daniel, statt. Da Foursquare in Karlsruhe wie auch im
Rest der Republik, leider noch nicht bei der großen Masse angekommen ist, waren die Anmeldungen eher überschaubar. Nichts desto trotz ging es in kleiner Runde pünktlich um 19:00 Uhr bei gutem thailändischen Essen im Chiang Mai los.

Spannende Themen rund um Foursquare, Anwendungen wie Jetlovers , das neue Superuser Forum und mehr wurden diskutiert. Auch der Austausch mit anderen Meetups, besonders Ruhr, Berlin und Luzern wurde sehr genossen.

Nach dem Essen begab sich die illustre Runde auf eine Eis & Bier Tour durch den Karlsruher Osten und so wurde nach und nach die meisten Punkte der #4sqDay #Karlsruhe Liste abgearbeitet.

Abschließend kann man sagen es war ein sehr netter Abend mit tollen Leuten, spannenden Themen und leckerem Essen. Einzig die Teilnehmerzahl hat für die kommenden Jahre Luft nach oben.

Ein Wehrmutstropfen bleibt – leider sind die Swag Packs von Foursquare und die T-Shirts von Teespring nicht pünktlich eingetroffen, hier erhoffen wir uns eine bessere Lösung 2015.

Achim Hepp
Achim gründete zur Jahrtausendwende seine ersten Unternehmen im Bereich Onlinemarketing. 2010 eröffnete er in Dortmund die malihina medien, eine Agentur für digitale Kommunikation. Seit 2015 ist er Chief Digital Officer beim Kölner Startup Erste Digital.

Als Digitalexperte publiziert und spricht Achim weltweit auf Konferenzen und in Medien zu verschiedenen Fachthemen (unter anderem Wearables und Smarthome).

Leave a Reply